Einladung: Vortrag über Halles Stadtgesellschaft während des Nationalsozialismus

Im Saal im “Reichshof”, dem heutigen Volkspark, standen 1941 dutzende Doppelstockbetten für Arbeiter. (Foto: LASA, MER, I 525, FS Nr. G 50756)

Seit 2022 forschen Katharina Krüger und Prof. Dr. Patrick Wagner am Institut für Geschichte in einem von der DFG-geförderten Projekt zur sogenannten fremdvölkischen Klasse in der hallischen Stadtgesellschaft während des Nationalsozialismus. Im Zweiten Weltkrieg waren circa zehn Prozent der Einwohner:innen ausländische Arbeiter:innen, zumeist Zwangsarbeiter:innen und Kriegsgefangene.

Kommenden Mittwoch stellen die beiden Historiker:innen erste Ergebnisse ihrer Forschung öffentlich vor. Zudem sind sie auf der Suche nach Unterlagen und Dokumenten aus privaten Haushalten, die weitere Informationen über die Lebensverhältnisse dieser Personengruppe geben können. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Wann und Wo: Mittwoch, 28. Februar, 18 Uhr auf dem Steintor-Campus, Hörsaal II, in der Emil-Abderhalden-Straße 28

Weitere Informationen:

In Halle wider Willen (campus-halensis.de)

Forschung (uni-halle.de)

Hier können Sie zudem ein MDR-Interview mit Katharina Krüger zum Projekt lesen und hören.


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Lisa Weck (23. Februar 2024). Einladung: Vortrag über Halles Stadtgesellschaft während des Nationalsozialismus. HISTORY GOES PUBLIC. Abgerufen am 18. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/vw7n


Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Lisa Weck sagt:

    Sehr geehrter Herr Überbacher,
    wir als Blog-Team würden Ihnen empfehlen, sich an die Gedenktätte Mauthausen zu wenden. Die Kolleg:innen dort haben viele Erfahrungen mit Nachgeborenen von ehemaligen Häftlingen, aber auch Tätern.

  2. Philipp überbacher sagt:

    Mein onkel war aufseher im kz mauthhausen.
    Wie kann damit umgegangen werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search