HISTORY GOES PUBLIC - Blog des Instituts für Geschichte der MLU Halle-Wittenberg

A black an white photograph of a feminist demonstration in Barcelona 1976

Uncertainty, Indifference, Joy: Female Perspectives on the Spanish Transition to Democracy

The transition from the Francoist regime to a democratic state represents a significant milestone in Spanish history. Using the interviews collected by the oral history project “Madres y hijas de la Transición española”, Vivien Baumert reflects upon the multiplicity and complexity of female perspectives on this period of radical change.

Titelblatt einer Krankenakte der "Universitäts-Nervenklinik Halle (Saale)"

Sexualität und Geschlecht im Spiegel der Akten der „Universitäts-Nervenklinik“ Halle (Saale), 1929–1939  

Welche Vorstellung von Geschlecht lagen der psychiatrischen Behandlung von Personen zugrunde, die nicht als geschlechtskonform wahrgenommen wurden? Anton Schulte widmet sich in seinem Dissertationsprojekt den Personen, die zwischen 1929 und 1939 als geschlechtlich uneindeutig eingestuft und in die “Universitäts-Nervenklinik” Halle (Saale) eingewiesen wurden. Er arbeitet dabei das im Universitätsarchiv aufbewahrten Aktenkonvolut der Universitätsklinik auf.

Einladung: Vortrag über Halles Stadtgesellschaft während des Nationalsozialismus

Am Mittwoch, den 28. Februar 2024 stellen Katharina Krüger und Prof. Dr. Patrick Wagner erste Ergebnisse ihres Forschungsprojektes „Lebensrisiken, soziale Beziehungen und Topographie der ,fremdvölkischen‘ Klasse in der Stadtgesellschaft von Halle (Saale), 1939-1945“ vor. Dafür suchen sie nun auch private Dokumente von Bürger:innen.

Ein deutscher Priester an der Schwelle zu Auschwitz – Das Gespräch mit Manfred Deselaers am 30. Januar 2024 im Roten Ochsen

Am 30. Januar 2024 war Manfred Deselaers, katholischer Priester in Oświęcim, in Halle zu Besuch. In der Gedenkstätte Roter Ochse berichtete er anlässlich der deutschen Veröffentlichung seines Buches “Die Wunde von Auschwitz berühren” von seiner Arbeit vor Ort – und warb fürs Zuhören.

Lesben unter Observation der Staatssicherheit

In der Öffentlichkeit kriminalisiert und von der Staatssicherheit noch in den 1980er Jahren überwacht: In ihrem Beitrag führt Melina Beyer ein in die schwierige Situation von Homoesexuellen, besonders Lesben, in der DDR, mit besonderem Fokus auf die Überwachung durch die Staatssicherheit.

Das Deutsche Kaiserreich jenseits von Licht und Schatten

Über das Deutsche Kaiserreich wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Dies haben die Debatten um die Revolution von 1848 in diesem Jahr gezeigt. Oliver Kurt Wedermann ruft dazu auf, die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Kaiserreich von den aktuellen Fragen der Gegenwart stärker zu trennen.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search